Über AROMA

AROMA (Organisation der regionalen Lebensmittelversorgung für eine bessere Ernährung, Approvisionnement Régionale Organisé pour une Meilleure Alimentation) ziel darauf ab, die Vernetzung der Akteure der Außer-Haus-Verpflegung auf grenzüberschreitender Ebene zu fördern, sowie den Zugang zu regionalen und qualitativ hochwertigen Erzeugnissen mit einer gerechteren Aufteilung des Mehrwerts zu erhöhen.

Die AROMA-Plattform wurde von Oktober 2017 bis März 2022 während des INTERREG-Projekts AROMA gemeinsam mit den Akteuren der Branche konzipiert. Das Projekt wird durch EFRE-Mittel über das Programm INTERREG VA Grande Région/Großregion der Europäischen Union unterstützt.

An diesem Projekt, das vom Département Meurthe-et-Moselle (FR) geleitet wird, beteiligten sich 23 Partner aus allen fünf Gebieten der Großregion. AROMA hat verschiedene Studien und Experimente durchgeführt und ein Begleitungsangebot sowie spezifische Werkzeuge für die Akteure der Lebensmittelketten entwickelt. Mit Hilfe dieser Instrumente möchte das Projekt die Praktiken dieser Akteure weiterentwickeln und ihre Marktkenntnisse erweitern.

Das Endziel ist die Schaffung einer grenzüberschreitenden Versorgungsplattform, um die lokalen Kreisläufe noch mehr auszubauen.

Die Maßnahmen des INTERREG-Projekts AROMA gliederten sich in vier Schwerpunkte:

Bestandsaufnahme:

Um den Stand des Erzeugungsangebots und der Nachfrage in der Gemeinschaftsverpflegung der Großregion zu kennen, wurden Studien durchgeführt, wie z.B. ‘die Auswirkungen von regionalen Produkten auf die Beschäftigung und auf die Treibhausgasemissionen’, ein Leitfaden über ‘die Kriterien für die Analyse der Einkäufe durch öffentliche Ausschreibungen’ (nur auf FR) oder auch eine ‘Analyse der Ernährungssysteme in den verschiedenen Gebieten der Großregion’.

Mobilisierung der Akteure:

Um die Akteure (Einkäufer, Köche, Zwischenhändler und Erzeuger) zu sensibilisieren und zu mobilisieren, hat das Projekt Bildungsinstrumente, Leitfäden in Form von kollaborativen Wikis (https://wiki.citoyensterritoires.fr/aroma/?PagePrincipale&lang=en), Videos und eine Reihe von thematischen Webinaren “Die AROMA Treffen” entwickelt, die über verschiedene Kanäle verbreitet werden und im Ressourcenzentrum zur Verfügung stehen (https://www.aroma-interreg.eu/de/news)

Die Erprobung, die zur Schaffung einer grenzüberschreitenden Versorgungseinrichtung beiträgt:

Nach dem Modell der “paniers collèges” (einziges Instrument, die der Lokalen Versorgung für die Gemeinschaftsverpflegung in der Großregion gewidmet ist) hat das Projekt AROMA zusammen mit Paysan Bio Lorrain die “grenzüberschreitenden AROMA-Körbe” im Dreiländereck (Wallonien, Luxemburg, Nord-Lothringen) erprobt: ein exklusiver Versorgungsservice für Qualitätsprodukte aus der Nähe; eine vollständige Palette von 42 biologischen und lokalen Produkten, die auf die Gemeinschaftsverpflegung zugeschnitten ist; eine Partnerschaft mit 7 Erzeugern; 5 Käufern (Collège de Villerupt, Lycée A. Mézières de Longwy und 3 luxemburgische Lebensmittelgeschäfte); 7 Lieferungen nach einem vorgegebenen Zeitplan von Januar bis Juni 2021; Bereitstellung von Kommunikationsinstrumenten.

Festlegung der Grundzüge der grenzüberschreitenden Versorgungsplattform AROMA, die das Endziel des Interreg-Projekts AROMA darstellt.
Mehr erfahren: www.aroma-interreg.eu/de/

Die Plattform versteht sich nicht als zusätzlicher Zwischenhändler, sondern vielmehr als «ERLEICHTERER», der die Beziehungen zwischen den Akteuren stärkt sowie Angebot und Nachfrage zusammenbringt, insbesondere auf grenzüberschreitender Ebene.

STARKE GRUNDSÄTZE FÜR GEMEINSAMEN NUTZEN

AROMA VERFOLGT EIN DREIFACHES ZIEL:
  • Unterstützung der Akteure bei Fortschritten in ihrer Tätigkeit;
  • Förderung bei Erfüllung der Erwartungen ihrer Partner und der Bürger;
  • Begleitung bei der Einhaltung von Vorschriften verschiedener Länder.
UNSER ANSATZ BASIERT AUF VIER GRUNDSÄTZEN, DIE AUCH DIE WERTE DER PLATTFORM DARSTELLEN:

REGIONALITÄT

Lokale Erzeugnisse stammen aus Vertriebsmodellen, die darauf abzielen, die geografische Entfernung zwischen Erzeuger und Verbraucher, unabhängig von Grenzen, so gering wie möglich zu halten.

QUALITÄT

Dieser Begriff bezieht sich auf hygienische, geschmackliche, ernährungsbezogene und verwendungsspezifische Kriterien sowie auf sorgfältige Herstellungsverfahren.

TEILHABE AM MEHRWERT

Jedes Glied der Lebensmittelkette muss eine angemessene Gegenleistung erhalten. Auch über den Begriff des «fairen Preises» muss gemeinsam nachgedacht werden.

ZUGÄNGLICHKEIT

Es geht darum möglichst vielen Menschen in der Großregion qualitativ hochwertige Lebensmittel zugänglich zu machen, in räumlicher, praktischer, wirtschaftlicher und sozialer Hinsicht.


Laden Sie die Aromacharta herunter

Konkret unser Dienstleistungsangebot

VERNETZUNG UND DYNAMISIERUNG DER GEMEINSCHAFT

AROMA belebt seine Gemeinschaft auf vielfältige Weise. Die digitale Plattform ermöglicht eine kommerzielle Dynamisierung, insbesondere dank der Sichtbarkeit von Angebot und Nachfrage. Begegnungsräume und Erfahrungsaustausch werden durch Seminare, Besichtigungen usw. angeboten. Als Mitglieder des Netzwerks hält Sie das AROMA-Team stets über die neuesten Entwicklungen auf dem Laufenden.

BEGLEITUNG UND WEITERBILDUNG

Das AROMA-Team stellt sein Know-how zur Verfügung, um die Initiativen seiner Mitglieder individuell zu unterstützen. Darüber hinaus beantwortet die Plattform spezifische Fragen der Akteure mithilfe eines Netzwerks von Experten aus der Großregion. Schließlich begleitet sie den Kompetenzausbau ihrer Mitglieder durch Schulungen bzw. Weiterbildung.

WISSENSRESSOURCENZENTRUM

AROMA bietet verschiedene Arten von Ressourcen in unterschiedlichen Formaten an, die sowohl zur Bewusstseinsbildung als auch zur Unterstützung der Vermarktung von regionalen Produkten beitragen. Die Leitfäden und Bildungsmaterialien behandeln auf lokaler und grenzüberschreitender Ebene verschiedene Themen, wie z. B. rechtliche Aspekte, vor allem des öffentlichen Auftragswesens, die Begriffe von Qualität und Regionalität, Logistik usw.

DIE NÄCHSTEN SCHRITTE AUF DEM WEG ZU EINEM TERRITORIALEN NETZWERK

AROMA wird grenzüberschreitende Austauschinitiativen in Kleinstgebieten starten. Der Ausbau von Kontakten zwischen Akteuren und bestehenden Werkzeugen ist ein wesentlicher Bestandteil des AROMA-Entwicklungsplans. Unter Berücksichtigung der Besonderheiten

der einzelnen Gebiete, werden diese Initiativen mit variablen Eigenschaften unterschiedliche Schwerpunkte haben. Zum Beispiel:

  • Optimierung des Marktes durch Zusammenführung neuer oder noch nicht identifizierter Wirtschaftsakteure;
  • Begleitung bei der Schaffung von Zwischenstrukturen wie Lagerstellen, Gemüseverarbeitungswerkstätten, Konservenfabriken, Schlachthöfen o.Ä.;
  • Angebot von Schulungsprogrammen.
EIN IDENTIFIZIERTES GEBIETSBEZOGENES NETZWERK

Nach der Erprobung der sogenannten „paniers transfrontaliers“ (grenzüberschreitenden Warensortimente) wurde ein Standort in dem Gebiet von Nordlothringen, im Süden des

Großherzogtums Luxemburg und in der belgischen Provinz Luxemburg identifiziert.

AROMA erweist sich als nützlich für:

  • Die Begleitung der Einrichtung und Bereitstellung eines geeigneten Warenlagers, der den HACCP-Normen entspricht;
  • Die Erstellung eines Kalenders für Bestellungen und Lieferungen zur Steigerung und Koordinierung der Nachfrage;
  • Die genaue Auswahl der Erzeuger, die die Kriterien der Charta erfüllen;
  • Die Vernetzung von identifizierten Käufern und Erzeugern, um ein neues grenzüberschreitendes Einzugsgebiet zu schaffen und die Logistik zu optimieren.

EIN KOOPERATIVES BETRIEBSMODELL

AROMA setzt sich aus 23 grenzüberschreitenden Partnern der Großregion zusammen, die den Aufbau der Plattform begleiten. Diese partizipative, offene und entwicklungsfähige Einrichtung wird eine gemeinsame Leitung haben. Das Wirtschaftsmodell von AROMA ist so konzipiert, dass es kooperativ, fair und anpassungsfähig an die Erwartungen der Mitglieder ist.

Die Satzung wird eine Kombination aus genossenschaftlichen und gesellschaftlichen Zwecken umfassen, womit der Charakter einer gemeinnützigen Einrichtung erreicht wird.

Die Struktur erfordert eine rückläufige öffentliche Finanzierung.

Eine progressive Unabhängigkeit wird auf der Grundlage eines aus drei Hauptachsen bestehenden Wirtschaftsmodells angestrebt:

DEM GENOSSENSCHAFTSBEITRAG

Der Anteil hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie z. B. den in Anspruch genommenen Dienstleistungen, und wird nur dann erhoben, wenn Sie von den erzielten Ergebnissen profitieren (es fallen keine Kosten ohne Verdienst ihrerseits an). Dieser Beitrag unterstützt das entstandene Kollektiv und sichert dessen Zukunft.

BEGLEITUNG, BERATUNG UND WEITERBILDUNG

Hierzu wird die Plattform ein Angebot entwickeln und von einem Pool von Experten profitieren, die von den Partnern und Ländern der Großregion, aber auch von externen Mitwirkenden zur Verfügung gestellt werden.

WIRTSCHAFTLICHER UND FINANZIELLER DYNAMIK

Die Plattform wird von einer Marge profitieren, die an der entstandenen Verkaufsaktivität bemessen wird.

SCHLIESSEN SIE SICH AROMA AN UND PROFITIEREN SIE VON DER STÄRKE EINES NETZWERKS, DAS GEMEINSAME WERTE TEILT

ALS ERZEUGER, ERZEUGERGEMEINSCHAFT, GROSSHÄNDLER ODER VERARBEITER KÖNNEN SIE DURCH DIE BETEILUNG AN DEM PROJEKT:
  • neue Absatzmärkte ohne Prospektionskosten finden;
  • Zugang zu einer strukturierten lokalen Nachfrage erhalten;
  • die Vermarktung Ihrer Erzeugnisse fördern;
  • die Qualität Ihrer Produkte verbessern;

Möglichkeiten für die Weiterverarbeitung oder Veredelung Ihrer Erzeugnisse zu finden.

ALS KÄUFER ODER EINKAUFSGRUPPE KÖNNEN SIE DURCH IHRE BETEILIGUNG AM PROJEKT:
  • Zugang zu einem strukturierten und diversifizierten Angebot erhalten, das auf
  • Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist;
  • Ihre Einkaufsabläufe mit Hilfe einfacher und schneller Prozesse optimieren;
  • Über pädagogische Werkzeuge verfügen, um Ihrer Gäste zu sensibilisieren;
  • Von einer Begleitung bei der Einführung oder Erweiterung lokaler Erzeugnisseprofitieren (Rezepte, Erfahrungsberichte usw.).

AROMA IST AUCH:

  • Eine Erhöhung Ihrer Sichtbarkeit;
  • Eine Kostenreduzierung durch bessere Marktkenntnis und stärkere
  • Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Akteuren der Versorgungskette;
  • Ein Vorschlag eines Netzes von Lagerstellen und Verarbeitungswerkstätten zur
  • Zusammenführung von Angebot und Nachfrage;
  • Eine Optimierung des Netzwerks an Zwischenhändlern bzw. Vermittlern;
  • Voraussichtliches Erkennen und Anpassen an die Bedürfnisse und
  • Besonderheiten des Lebensmittelmarktes;
  • Eine Teilweise oder vollständige finanzielle Unterstützung von
  • Weiterbildungskursen dank des Zusammenführens der Teilnehmer.
SCHLIESSEN SIE SICH DER AROMA-DYNAMIK AN
  • um von den Vorteilen zu profitieren!
  • um sich an der Mitgestaltung der Plattform zu beteiligen!
  • um Ressourcen zu stärken!
  • um Partner bzw. Geldgeber zu werden!
Machen Sie mit!
close

Newsletter AROMA

Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy
Youtube
Consent to display content from Youtube
Vimeo
Consent to display content from Vimeo
Google Maps
Consent to display content from Google